Frauenzimmer Bern AG

Gynäkologie und mehr

30.09.2018
4 Jahre Frauenzimmer - 1 Jahr Zusammenarbeit mit Dr. Annina Stämpfli

In den letzten 4 Jahren ist aus der initialen Vision nachhaltige gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung von Frauen für Frauen anzubieten ein grosses, engagiertes Team sowie eine grosse Praxis geworden, welche sich jeden Tag den Hausforderugnen den Bedürfnissen verschiedenster Frauen gerecht zu werden stellt.

Um der grossen Nachfrage gerecht zu werden und um Frau Dr. Brandner mehr Kapazitäten in Ihrem Spezialgebiet der Beckenbodenpathologie zu geben, haben wir vor 1 Jahr Dr. med. Annina Stämpfli ins Team geholt. Dadurch wurden neue Kapazitäten sowohl für die Schwangerenbetreuung aber auch in der gynäkologische Grundversorgung geschaffen. Wir möchten uns bei Annina ganz herzlich für ihr grosses Engagement und ihre hohe Fachkompetenz bedanken. Durch sie wissen wir Patientinnen auch in Abwesenheit der anderen beiden Ärztinnen in guten Händen, der fachliche Austausch im Team profitiert ebenfalls vom eingebrachten Spezialwissen.

17.08.2018
Beckenbodenkurs für Schwangere

Die Beckenbodenmuskulatur wird in einer Schwangerschaft und vielmehr bei der Geburt sehr belastet. Folgen davon sind Senkung und Inkontinenz. Mit gezieltem Beckenbodentraining kann man Problemen vorbeugen.

In Zusammenarbeit mit Silvia Graber, Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Beckenbodentherapie am Lindenhofspital führen wir zum 2. Mal einen Beckenbodenkurs im Frauenzimmer durch. Dieser findet statt am Dienstag 18. September 18-20 Uhr und richtet sich an schwangere Frauen in jeder Schwangerschaftswoche. Der Kurs ist kostenlos, eine Anmeldung im Frauenzimmer ist nötig bei beschränkter Platzzahl. Wir vermitteln Informationen rund um Beckenbodengesundheit im Zusammenhang mit der Schwangerschaft und der Geburt. Dabei weden auch praktische Aspekte inkl. Beckenbodenübungen nicht zu kurz kommen.

07.03.2018
Internationaler Frauentag am 8. März

Seit 1911 wird der internationale Tag der Frau gefeiert. Ursprünglich ging es dabei um den Kampf zur Einführung des Wahlrechtes. Immer wieder gab es in ganz Europa Massenkundgebungen zum Thema Gleichstellung und Chancengleichheit, Gewaltschutz in der Ehe und in eheähnlichen Gemeinschaften oder Beseitigung von Diskriminierung. Und heute?

Der Frauenanteil in Geschäftsleitungen ist von 8 auf 7% gesunken (siehe Bund vom 7.3.2018). Der bundesrätliche Antrag zur Einführung der obligatorischen Überprüfung der Lohngleicheit von Mann und Frau wurde vom Ständerat am 28.2.2018 zurückgewiesen. 41% der berufstätigen Ärzte sind Frauen, bei den 25-34 jährigen bereits > 50%. Trotzdem sind nur 10% der Chefarztpositionen von Frauen besetzt. Dies alles und noch viel mehr gibt Anlass den internatonalen Frauentag auch 2018 zu celebrieren! Auch im Frauenzimmer versuchen wir im im Grossen und Kleinen uns für die (Mitsprache-) Rechte der Frauen und für die Gleichstellung von Frau und Mann einzusetzen - Tag für Tag…